Familytour Selketal

Gesamtstrecke:
Reine Fahrzeit: 
Anstiege:
Schwierigkeit: 
29,2 km
1,37 h 
512 Höhenmeter
Leicht

Diese Route beginnt in Gernrode am Harzrand entlang nach Ballenstedt. Diese Strecke führt über Forst- und Wirtschaftswege, die meistens geschottert sind. Die anschließende Durchquerung des Schlossgartens von Ballenstedt nimmt man besser zu Fuß vor, denn hier ist Radeln strengstens untersagt, wie auch auf dem Schild am Eingang unschwer zu erkennen ist. Nachdem man nun ein ganzes Stück am nördlichen Rand des Unterharzes gefahren ist, fährt man erst mal in Richtung Selketal. Auch hier findet man fast nur Schotterwege auf. Der Kutschenweg ist dann ein recht interessanter Waldweg, der bei Nässe matschig ist. Durchs Selketal fährt man dann leider auf Teer flussaufwärts. Zu allem Überfluss ist die Straße auch für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Allerdings hält sich das Verkehrsaufkommen in Grenzen.

In Mägdesprung verlässt man wieder die Straße. Nun geht es durch das Krebsbachtal auf recht holprigem, mit Ziegelsteinen garniertem Weg durch das Ramberggebiet zum Bremer Teich, wo man auch den höchsten Punkt dieser Tour erricht. Es folgt die Abfahrt zurück nach Gernrode, die an zwei Teichen vorbei zum Ausgangspunkt zurückführt. Fazit: Abgesehen von den recht zerfurchten Wegen ist dies eine leichte Familientour, die sanft up and down führt. Es sind keine schwierigen Strecken zu meistern, und auch der Anspruch an die Kondition ist nicht groß. Viel Spaß bei diesem Ausflug, und wem die Wegstrecke zu leicht erscheint, der sollte mal überlegen, ob er nicht dadurch entschädigt wird, dass er mit der ganzen Familie einen abwechslungsreichen Tag verbringt.

 

 

km 0,0 In Gernrode folgt man der Osterallee bzw. den Hinweisschildern bis zum Parkplatz Osterteich, hier ist der Ausgangspunkt dieser Tour. Man radelt nun gen Osten und folgt den Hinweisschildern in Richtung "Ballenstedt". 
1,2 Weiter geradeaus.
2,2 Man überquert die Landstraße und fährt geradeaus weiter auf dem Fürstenweg. Es gilt immer noch die Richtung "Ballenstedt". 
3,1 Weiter geradeaus.
3,6 Man kreuzt die B 185, es geht geradeaus weiter.
4,1 An einer Wandertafel erreicht man den Schlossgarten, diesen durchqueren. Man beachte ab jetzt die Wegweisung "Selketal".
4,8 Links abbiegen.
4,9 Jetzt rechts weiter in angegebener Richtung.
5,1 Weiter geradeaus. 
5,4 Auch hier hält man sich geradeaus.
6,3 Nochmals geradeaus, weiter in Richtung "Schirm".
6,9 Es geht, wie kann es anders sein, weiter geradeaus. 
7,5 Immer noch geradeaus weiter auf dem Forstweg. 
8,2 Geradeaus.
9,1 Am "Schirm" biegt man auf den zweiten Weg nach links ab, Wegweisung "Selketal" beachten. 
10,7 Man biegt nun auf den Kutschenweg ab.
11,7 Man erreicht die leider geteerte Selketalstraße, biegt hier rechts ab und fährt nun an der Selke entlang flussaufwärts in Richtung "Mägdesprung". 
15,8 In Mägdesprung erreicht man die B 185, hier biegt man links ab und fährt zunächst weiter in Richtung "Alexisbad".
16,9 Nun die stark befahrene Straße wieder verlassen und nach rechts abbiegen. Man quert die Gleise der Schmalspurbahn und fährt talaufwärts durch das Krebsbachtal in Richtung "Bremer Teich" auf Forstwegen, die einen durchaus holprigen und kräftezehrenden Untergrund aufweisen. 
18,2 Hier geradeaus weiter. 
19,2 An der Schutzhüfte hält man sich rechts. 
20,5 Rechts abbiegen und vorbei an Datschen, Campingplatz und Bremer Teich.
21,2 Rechts abbiegen (Markierung grünes Kreuz), Forstschranke passieren und weiter in Richtung Sternhaus. 
22,5 Man überquert die Gleise der Selketalbahn, geradeaus weiter.
23,1 Am Sternhaus biegt man links ab und fährt auf der Landstraße weiter in Richtung Gernrode. 
24,0 Kurz bevor man wieder die Gleise der Schmalspurbahn erreicht, biegt man rechts ab und fährt nun durchs Wellbachtal, vorbei am Heiligenteich und am Osterteich zurück zum Ausgangspunkt.